Dienstag, 27. September 2016

Insider-Wandern auf der Insel La Gomera

La Gomera: Gewandert wird nur drei bis fünf Stunden pro Tag, damit viel Zeit für Begegnungen mit Land und Leuten bleibt. Foto: Alamy

Mit Guide Marina den Alltag der Gomeros erleben:

Insider-Wandern auf der Insel La Gomera


Wismar und Hamburg, September 2016 (gr) Marina Seiwert kennt sie alle. Den Palmhonigbauern Manolo, Wirtin Juana in El Cedro, Placito, der sein Rentnerdasein auf seinen Weinfeldern verbringt. Die deutsche Reiseleiterin zeigt ihren Gästen auf Wandertouren das echte Leben der Gomeros in ihrer Wahlheimat. Sie wandert mit ihnen durch Schluchten und Lorbeerwälder, besucht Ökofarmen und Obstplantagen, kehrt in urigen Bars ein, in denen die Einheimischen ihren Café solo trinken. Der Spezialveranstalter Mitoura bietet die Insider-Reise nach La Gomera 2017 im Februar, März und April und dann wieder ab September an.

Urlauber, die Sonne und den Luxus der Einfachheit wollen, haben in der kalten Jahreszeit mit La Gomera eine echte Alternative. Die Überfahrt von Teneriffa dauert nur 40 Minuten – und führt doch in eine andere Welt. Auf La Gomera wächst so gut wie alles: tropische Früchte wie Bananen, Mangos oder Avocados, Wein, sogar Zuckerrohr und immer wieder Palmen. Die Unesco hat die Insel 2011 als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Hier gedeihen Pflanzenarten, die es nur auf der Insel gibt. „Ganz Gomera ist mein Garten, und ich liebe es, Besuchern meinen Garten mit allen Bewohnern darin zu zeigen“, sagt Marina Seiwert. Seit 1998 lebt sie auf der zweitkleinsten kanarischen Insel, in ihrem gemütlichen Haus in San Sebastián.

Die maximal 14 Teilnehmer der Insider-Reise wohnen ebenfalls in der Inselhauptstadt, ein lebendiges Örtchen mit bunten Häusern, Sandstränden und geschichtsträchtiger Vergangenheit. Das Hotel Torre del Conde mit großer Dachterrasse liegt mitten in der Altstadt, dennoch starten einige Wanderwege direkt vor der Haustür – beispielsweise der nach Hermigua, wo “alles Banane” ist. Hier befindet sich das Zentrum der kanarischen Produktion. Reste der ehemaligen Bananenverladestation erinnern an die Zeiten, als die Sorte „Ladyfinger“ dem ganzen Tal Wohlstand brachte. Danach geht die Tour weiter nach Agulo, inmitten von Terrassenfeldern an der Steilküste im Norden gelegen. Die alten Herrenhäuser der Bananen-Bosse sind hier besonders gut erhalten und der Blick über das Meer, zur Nachbarinsel mit dem Berg Teide, ist einzigartig.

Doch nicht nur die Kulturlandschaft ist Ziel der Wanderungen, sondern auch die spektakuläre Bergwelt im Herzen der Insel – Unesco-Weltnaturerbe und Nationalpark. Je höher man steigt, desto geheimnisvoller wird die Atmosphäre: Die weit ausladenden Kronen des Silberlorbeerwalds färben das Tageslicht schattengrün, Farnwedel umstreifen die Beine. Zerklüftete Schluchten öffnen sich zum tiefblauen Atlantik. Mit Marina Seiwert als Guide entdeckt die Gruppe kleine Wasserfälle, wohlriechende Kräuter und moosbehangene Baumriesen. Mitten im Nationalpark liegt das Dorf El Cedro. Es besteht nur aus wenigen Häusern. Im Restaurant La Vista serviert Wirtin Juana Kressesuppe mit Gofio, einem Getreidebrei nach uralter Rezeptur. Die Brunnenkresse wächst im Bachbett direkt vor der Tür und Juana tischt das Gericht in traditionellen Holzschüsseln auf.

Gewandert wird nur drei bis fünf Stunden pro Tag, denn es soll ja viel Zeit bleiben, um den paradiesischen Garten La Gomera kennen zu lernen. Und weil Marina Seiwert mit einem Gomero, dem Obstbauern Ulises, verheiratet ist und selbst schon so lang auf der Insel lebt, ergeben sich unterwegs immer wieder spannende Begegnungen.

Reisedaten:
Im Preis von 1549 bzw. 1449 Euro sind u.a. enthalten: Sieben Übernachtungen im DZ mit Vollpension, fünf geführte Wandertouren, deutsche Reiseleitung. Flug von Düsseldorf nach Teneriffa sowie Fährüberfahrt. Andere Abflughäfen und EZ gegen Aufpreis.
Reisetermine: 04.02. - 11.02., 04.03. - 11.03., 15.04. - 22.04.2017

Weitere Informationen
Mitoura,
Neustadt 41, 23966 Wismar, Telefon: 03841 - 2524504,
info@mitoura.com, www.mitoura.com,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen