Dienstag, 27. Januar 2015

Seekajak für Einsteiger und Könner

Seekajak:
In Schottland erwartet eine raue Landschaft mit Wellengang und kräftigem Wind die Kajakfahrer.
Foto: Lutz Müller

Natours Reisen: Dänemark und Schottland sind Sommerziele für Paddler

Seekajak für Einsteiger und Könner


Osnabrück und Hamburg, Januar 2015 (gr) Vom Wasser sieht die Welt ganz anders aus. Licht tanzt auf den Wellen, Steilküsten gleichen Wolkenkratzern, das Ufer scheint nah und fern zugleich. Je kleiner das Boot ist, umso größer das Naturerlebnis. Zwei besondere Gruppentouren für Kajakfahrer bietet Natours Reisen im Sommer an: Einsteiger umrunden im kippstabilen Doppelkajak die dänische Insel Mön. Erfahrene Paddler erkunden im Seekajak die Westküste Schottlands und treffen in den Buchten der Isle of Skye auf Seehunde, Otter und Schweinswale.

Für Fans von Outdoor und Wasser gibt es nichts Schöneres, als das Kajak vom Ufer in die Wellen zu schieben. Mit jedem Paddelschlag bleiben Stress und Arbeitsalltag immer mehr zurück. Der Blick geht nach vorne und schweift in die Weite der Ostsee. Wer diese Welt kennen lernen möchte, bekommt von Natours Reisen mit der Inseltour rund um Mön das ideale Einsteiger-Paket geboten. 100 Kilometer in sechs Tagen, da bleibt viel Zeit, um vom Wasser aus die 128 Meter hohen Kreidefelsen Möns Klint im Nordosten der Insel auf sich wirken zu lassen. Vielleicht bleiben die Augen auch an einem der 119 Großsteingräber inmitten von grünen Wiesen hängen. Falls nicht, gibt es neben den täglichen Touren genug Gelegenheit, um die Sehenswürdigkeiten Möns auf dem Landweg zu erkunden. Übernachtet wird auf Campingplätzen in Zwei-Personen-Zelten, gekocht wird gemeinsam. Und wer abends noch einen Spaziergang am Strand machen möchte, kehrt vielleicht mit einem versteinerten Seeigel an das Lagerfeuer zurück.

Auf der Isle of Skye in Schottland heißen die Fjorde „Loch“ und Besuch ist so selten, dass die Seehunde, Otter und Schweinswale neugierig die Nasen aus dem Wasser strecken, um zu schauen, wer vorbeikommt. Eine raue Landschaft mit Wellengang und kräftigem Wind erwartet die Kajakfahrer, die etwas Erfahrung und Kondition für die Tour entlang der größten Insel der Inneren Hebriden mitbringen sollten. Die Reise startet mit einer Zeltübernachtung im Schatten der markanten Burg Eilean Donan Castle und einer zweitägigen Einpaddel-Tour zu den Black Cuillins, einer Gebirgslandschaft aus dunklem Gabbro. Zerklüftete Berge, grüne Hänge und eine artenreiche Tierwelt, so geht es danach auf der geschützten Westseite der Insel weiter. Campingplätze gibt es nur wenige, sodass die meiste Zeit in der freien Natur übernachtet wird. 150 bis 220 Kilometer werden die Reisenden an zwölf Tagen paddeln. Vielleicht auch mal einen Moment lang ohne Sicht, schließlich heißt Isle of Skye „Insel des Nebels“.

Reisedaten:
Mön: acht Übernachtungen im Zwei-Personen-Zelt, Fährfahrten Puttgarden-Rödby-Puttgarden, komplette Boots- und Tourenausrüstung, kajakerfahrene Reiseleitung, 755 Euro.
Termine: 15.-23.5., 6.-14.6. und 1.-9.8.2015.
Isle of Skye: 13 Übernachtungen im Zwei-Personen-Zelt und zwei Nächte in 4-Bett-Innenkabine, An-  und Abreise mit dem Zug Köln-Amsterdam, Fährfahrten Amsterdam-Newcastle-Amsterdam, komplette Boots- und Tourenausrüstung, kajakerfahrene und deutschsprachige Reiseleitung, ab 1698 Euro. Termine: 12.-27.6. und 28.8.-12.9.2015.

Weitere Informationen:
Natours Reisen
Immelmannweg 36
49088 Osnabrück
Telefon:0541-347 518 94
Telefax:0541-347 518 96
info@natours.de
www.natours.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen