Donnerstag, 5. Juni 2014

Im Herbst durch Frankreichs wilden Süden

Ardèche:
Die Wanderer und Biker erleben eine Region mit atemberaubend schönen und wilden Landschaften.
Uli Frings

Ardèche: Wandern, Biken, Pilze sammeln und die Kastanie feiern

Im Herbst durch Frankreichs wilden Süden


Osnabrück und Hamburg, Juni 2014 (gr) Glasklare Flüsse und tiefe Schluchten, Kastanienwälder und üppige Obstgärten. Die Ardèche ist eine Region mit atemberaubend schönen und wilden Landschaften, die sich gut zu Fuß und in diesem Jahr beim Spezialveranstalter Natours Reisen erstmals auch individuell mit dem Rad entdecken lässt. Für Wander- und Biking-Touren sind September, Oktober und November die besten Monate, denn dann wachsen hier Unmengen von Steinpilzen und die Weinlese ist in vollem Gang. Überall werden Kastanienfeste gefeiert und der wilde Süden leuchtet als Gratis-Zugabe in den schönsten Herbstfarben.

Unter dem Namen „La Dolce Via“ ist die stillgelegte Trasse der Dampfeisenbahn zwischen Lemastre und Le Cheylard ein Traum für Radfahrer. Die beeindruckende Landschaft der Ardèche, das wilde malerische Tal des Eyrieux und die majestätisch fließende Rhône bilden die Kulisse für die einwöchige Radreise, die in Tournon startet und endet. Am Ende der zwischen 17 und 60 Kilometer langen Tagesetappen wartet ein stilvolles Hotel mit typisch französischem Abendessen.

Bei den Wanderern geht es langsamer voran, zu sehen gibt es aber mindestens genauso viel. Eindrucksvoll ist eine Tour durch die schönsten Abschnitte im Massif du Tanargue, dem mit bis zu 1500 Meter hohen Bergen höchsten Gebirgszug der Ardèche. Im Herbst wachsen Unmengen von Steinpilzen und Maronenröhrlingen am Wegesrand. Natours-Urlauber entdecken die Region auf Strecken- und Rundwanderungen von 3,5 bis 6 Stunden. Die Wanderreise startet in Largentière und führt im weiteren Verlauf zu  hübschen Bergdörfern,  durch Bachtäler, Kastanienwälder und über uralte Brücken nach Le Gua und wieder zurück zur Unterkunft des ersten Tages. Das Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Die Wanderer übernachten im Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad/WC. Wer möchte, kann seinen Hund auf die Wanderreise mitnehmen.


Reisedaten: 

Fahrradtour: individuell buchbar noch bis zum 31. Oktober 2014, 7 Übernachtungen, Halbpension, Gepäcktransport. Räder (auch E-Bikes) können gemietet werden, 690 Euro.

Wanderreise: individuell buchbar vom 1.9. bis 19.11.2014, 7 Übernachtungen, Halbpension, Gepäcktransport, 655 Euro.

 
Weitere Informationen:
Natours Reisen
Immelmannweg 36
49088 Osnabrück
Telefon:0541-347 518 94
Telefax:0541-347 518 96
info@natours.de
www.natours.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen