Freitag, 27. Juni 2014

Den perfekten Urlaub in Wien verbringen

Wer das wunderschöne Österreich mit all seinen interessanten Vorzügen für den nächsten Urlaub in Anspruch nehmen möchte, der darf sich vieler spannender Vorteile sicher sein, die den Aufenthalt unter Garantie zu etwas ganz Besonderem machen. Die Hauptstadt Österreichs hat so einiges zu bieten, wovon sicherlich auch die gesamte Familie profitieren kann. Auf der Suche nach den perfekten Restaurants in Wien und der Umgebung wird man sicherlich gleich mehrfach fündig. Romantische Orte finden sich hier zuhauf und gewähren für jeden Geschmack und Anspruch das Richtige. Am besten ist es natürlich, wenn man sich ganz einfach einmal selbst von dieser Atmosphäre überzeugen lässt. Zum optimalen Urlaub gehört hier natürlich auch das richtige Hotel in Wien dazu. Wenn man sich aktuell auf der Suche nach selbigem befinden sollte, dann bietet sich der folgende Abschnitt an.

Restaurant im Design Hotel in Wien

Das perfekte Urlaubsangebot in Wien


Die Suche nach der richtigen Unterkunft für den Aufenthalt in Österreichs Hauptstadt im nächsten Urlaub kann bereits im Vorfeld besonders vorteilhaft gestaltet werden. Per Recherche im World Wide Web lassen sich alle relevanten Informationen in Erfahrung bringen, die es diesbezüglich zu nennen gibt. Immerhin erspart man sich auf diese Weise eine eventuell böse Überraschung bei der Ankunft. Das persönlich zusagende Hotel in Wien lässt sich demzufolge mit allen nennenswerten Besonderheiten einmal ganz genau unter die Lupe nehmen. Für viele ist in diesem Zusammenhang das Gesamtpaket von entscheidender Wichtigkeit, da nur so das perfekte Urlaubsglück gebucht werden kann, bei dem die gesamte Familie auf ihre Kosten kommen wird. Die Freizeitaktivitäten vor Ort spielen an dieser Stelle natürlich eine besondere Rolle, die es unter gar keinen Umständen zu vernachlässigen gilt.

gesundes Essen im Hotel in Wien

Neben einem breit gefächerten Sportangebot und auch zahlreichen Sehenswürdigkeiten, bei denen Kulturinteressierte gerade in Wien voll und ganz auf ihre Kosten kommen werden, gibt es auch viele spannende Restaurants in Wien, in denen man neben der puren Erholung auch noch seinen Sinnen etwas Gutes tut. Das Angebot gestaltet sich hier äußerst breit gefächert und dürfte im wahrsten Sinne des Wortes für jeden noch so ausgefallenen Geschmack den einen oder anderen Leckerbissen bereithalten. Demzufolge dürfte es jetzt deutlich geworden sein, dass Wien aus gleich mehrfacher Sicht zu 100 Prozent zu überzeugen weiß und einen Urlaub oder selbst nur einen Trip über das Wochenende zu etwas ganz Besonderem machen kann, das man allzu schnell unter Garantie nicht mehr vergessen wird. Am besten ist es jetzt, wenn man sich einfach einmal selbst ein Bild von den Besonderheiten in Wien macht.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Im Herbst durch Frankreichs wilden Süden

Ardèche:
Die Wanderer und Biker erleben eine Region mit atemberaubend schönen und wilden Landschaften.
Uli Frings

Ardèche: Wandern, Biken, Pilze sammeln und die Kastanie feiern

Im Herbst durch Frankreichs wilden Süden


Osnabrück und Hamburg, Juni 2014 (gr) Glasklare Flüsse und tiefe Schluchten, Kastanienwälder und üppige Obstgärten. Die Ardèche ist eine Region mit atemberaubend schönen und wilden Landschaften, die sich gut zu Fuß und in diesem Jahr beim Spezialveranstalter Natours Reisen erstmals auch individuell mit dem Rad entdecken lässt. Für Wander- und Biking-Touren sind September, Oktober und November die besten Monate, denn dann wachsen hier Unmengen von Steinpilzen und die Weinlese ist in vollem Gang. Überall werden Kastanienfeste gefeiert und der wilde Süden leuchtet als Gratis-Zugabe in den schönsten Herbstfarben.

Unter dem Namen „La Dolce Via“ ist die stillgelegte Trasse der Dampfeisenbahn zwischen Lemastre und Le Cheylard ein Traum für Radfahrer. Die beeindruckende Landschaft der Ardèche, das wilde malerische Tal des Eyrieux und die majestätisch fließende Rhône bilden die Kulisse für die einwöchige Radreise, die in Tournon startet und endet. Am Ende der zwischen 17 und 60 Kilometer langen Tagesetappen wartet ein stilvolles Hotel mit typisch französischem Abendessen.

Bei den Wanderern geht es langsamer voran, zu sehen gibt es aber mindestens genauso viel. Eindrucksvoll ist eine Tour durch die schönsten Abschnitte im Massif du Tanargue, dem mit bis zu 1500 Meter hohen Bergen höchsten Gebirgszug der Ardèche. Im Herbst wachsen Unmengen von Steinpilzen und Maronenröhrlingen am Wegesrand. Natours-Urlauber entdecken die Region auf Strecken- und Rundwanderungen von 3,5 bis 6 Stunden. Die Wanderreise startet in Largentière und führt im weiteren Verlauf zu  hübschen Bergdörfern,  durch Bachtäler, Kastanienwälder und über uralte Brücken nach Le Gua und wieder zurück zur Unterkunft des ersten Tages. Das Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Die Wanderer übernachten im Doppel- oder Einzelzimmer mit Bad/WC. Wer möchte, kann seinen Hund auf die Wanderreise mitnehmen.


Reisedaten: 

Fahrradtour: individuell buchbar noch bis zum 31. Oktober 2014, 7 Übernachtungen, Halbpension, Gepäcktransport. Räder (auch E-Bikes) können gemietet werden, 690 Euro.

Wanderreise: individuell buchbar vom 1.9. bis 19.11.2014, 7 Übernachtungen, Halbpension, Gepäcktransport, 655 Euro.

 
Weitere Informationen:
Natours Reisen
Immelmannweg 36
49088 Osnabrück
Telefon:0541-347 518 94
Telefax:0541-347 518 96
info@natours.de
www.natours.de